Sechseläuten

Montag, 18.4.

Montag, 18.4.

Der Umzug für Volk und Stände und das Anzünden des Bööggs um 18 Uhr sind die Höhepunkte des zöiftigen Zürcher Frühlingsfestes.

Sonntag, 17.4.

Sonntag, 17.4.

Sechseläuten für alle: Der Kinderumzug am Sonntagnachmittag ist für die Kinder und die Bevölkerung ein gleichermassen spezielles Erlebnis.

teaser-samstag

Samstag, 16.4.

Am Samstag findet das Fest für alle auf dem Lindenhof statt, bevor am Abend die Zünfter mit Begleitung die verschiedenen Bälle besuchen.

Freitag,  15.4

Freitag, 15.4.

Der diesjährige Gast, die Zunft Safran Luzern wünscht allen "es rüüdig schöns Sächsilüüte" und präsentiert sich auf dem Lindenhof.

Montag, 18.4.

Der Umzug für Volk und Stände und das Anzünden des Bööggs um 18 Uhr sind die Höhepunkte des zöiftigen Zürcher Frühlingsfestes.

Zug der Zünfte zum Feuer

Rund 3´500 Zünfter in ihren farbenfrohen Kostümen, Trachten und Uniformen, über 350 Reiter, rund 50 ausschliesslich von Pferden gezogene Wagen und gegen 30 Musikkorps ziehen am Sechseläuten-Montag über Bahnhofstrasse und Limmatquai zum Sechseläutenplatz, wo die Verbrennung des Bööggs stattfindet. Der Zug zum Feuer ist ein sehenswertes Grossereignis, welches jedes Jahr Zehntausende von Zuschauern in die Stadt Zürich und Hundertausende vor die Fernsehbildschirme lockt.

Details

Umzugsroute: 

6i-luute.Routenplan15-ZdZ-Sitzplaetze

Umzugsreihenfolge:

Zugsordnung 2016
ZZZ Zentralkomitee der Zünfte Zürichs (ZZZ) – Gastkanton Zunft zu Safran, Luzern (Details siehe Freitag) – 1 Kämbel – 2 Schwamendingen – 3 Letzi – 4 Drei Könige – 5 Hard – 6 St. Niklaus – 7 Waag – 8 Gerwe und Schuhmachern – 9 Hottingen -10 Höngg – 11 Constaffel – 12 Riesbach – 13 Oberstrass – 14 Meisen – 15 Widder – 16 Schmiden – 17 Weggen – 18 Schiffleuten – 19 Stadtzunft – 20 Zimmerleuten – 21 Schneidern – 22 Saffran – 23 Wollishofen – 24 Witikon – 25 Fluntern – 26 Wiedikon

Sitzplätze

Entlang der Umzugsroute des Zugs der Zünfte zum Feuer am Montag sind kostenpflichtige Sitzplätze vorhanden. Preis der nummerierten Sitzplätze 1. Reihe CHF 20.- und 2. Reihe CHF 10.-. Es können keine Karten telefonisch reserviert oder bestellt werden!

Offizieller Sitzplatzvorverkauf:

Mittwoch, 13. April, 7.45 – 16.30 Uhr  (Nummernausgabe ab 7.00 Uhr)
Donnerstag, 14. April, 8.15 – 16.30 Uhr
Freitag, 15. April, 8.15 – 16.00 Uhr

Ort: Credit Suisse, Kundenhalle Leuenhof, Bahnhofstrasse 32 Zürich

Restkartenverkauf:

Die restlichen Karten werden durch die Securitas beim Brunnen am Paradeplatz und am Limmatquai (Kantonspolizeiposten beim Rathaus) verkauft.

Samstag, 16. April 11.00 – 16.00 Uhr
Sonntag, 17. April 11.00 bis 16.00 Uhr
Montag, 18. April 09.00 bis 16.00 Uhr

Programm Lindenhof

Montag: Verschiedene Luzerner Musikformationen (Details folgen)

Liste der Ehrengäste: Prominenz aus dem In- und Ausland zu Gast. (Die aktuelle Liste wird ein paar Wochen vor dem Sechseläuten veröffentlicht.)

Die Zünfte laden an ihr Frühlingsfest prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport oder aus dem Militär ein. Die Gäste aus der ganzen Schweiz oder gar aus dem Ausland verbringen den ganzen Tag mit der entsprechenden Zunft und halten beim Mittag- oder Abendessen eine Rede. Diese witzigen und meist hoch stehenden Ansprachen geben dem Essen zusätzliche Würze.

Sonntag, 17.4.

Das Sechseläutenerlebnis für alle, auch für Nichtzünfter: Der Kinderumzug am Sonntagnachmittag ist für die Kinder und die Bevölkerung ein gleichermassen spezielles Erlebnis.

Der Film zum Kinderumzug

 

Allgemeines

Der Kinderumzug ist ein integraler Teil des Sechseläuten-Wochenendes und steht allen Kindern zwischen 5 und 15 Jahren aus der Umgebung von Zürich offen. Er findet jeweils am Sonntagnachmittag statt. Jedes Jahr nehmen rund 3´000 Kinder, begleitet von 800 Musikanten von Jugendmusikgruppen aus der Region Zürich am Umzug teil. Alle Kinder tragen am Umzug eine Tracht oder ein historisches Kostüm. Die Umzugsreihenfolge entspricht der historischen Einordnung der Kostüme. Bekleidungen aus allen Epochen können bei der „Kommission Kinderumzug“ kostengünstig gemietet werden. Der Umzug wird durch die Gruppe „Weltoffenes Zürich“ mit ausländischen Kindern aus der Region abgeschlossen. Nach dem Kinderumzug 2015 erhalten die Kinder im Kongresshaus einen Zvieri und ein Bhaltis.

Auf dem ganzen Umzug werden die teilnehmenden Kinder von Umzugsbegleitern (Chäfer genannt) betreut. Die Chäfer sind dunkel gewandete junge Frauen und Männer aus Zünftersfamilien und an ihren hellblauen Kravatten und Foulards mit Chäfermotiv erkennbar. Sie nehmen die Kinder im Aufstellungsraum in Empfang, betreuen sie während dem Umzug und beim Zvieri und übergeben sie nachher wieder den Eltern.

Auch Kinder mit leichter Behinderung sind am Kinderumzug herzlich willkommen. Sie werden – wie auch die anderen Kinder – einzig durch die Umzugsbegleiter der Organisation betreut. Vorausgesetzt wird, dass sich die Kinder fremdbetreuen lassen und sich sowohl im Umzugs-Rummel als auch im Trommel-Lärm wohlfühlen. Es besteht eine beschränkte Teilnehmerzahl.

Kinderumzug Details

14.00 Uhr Besammlung am jeweiligen Aufstellungsort. Nummer und Ort können der jeweiligen Teilnahmekarte entnommen werden. Bitte pünktlich erscheinen. da der Umzug für alle Gruppen um 14:30 Uhr am jeweiligen Aufstellungsort beginnt. 14.30 Uhr Abmarsch der Spitze beim Stadthausquai-Bürkliplatz.

Route: Start am Stadthausquai – Quaibrücke – Limmatquai – Rudolf-Brun-Brücke – Bahnhofstrasse – Fraumünsterstrasse – Münsterhof – Stadthausquai – Kongresshaus

Der Kinderumzug findet bei jeder Witterung statt.

Umzugsbeginn: 14.30 Uhr

Umzugsreihenfolge: Reitergruppe, Gastgruppe, Romanische Edelfräulein, Regensberger auf der Altburg, Karlsschüler, Gotik, Händler aus dem Orient, Landvolk im 15. Jahrhundert, Burgunder, Renaissance, Hirsebreifahrt mit Weidling, Spanische Mode, Barock, Frührokoko, Handwerker aus dem 18. Jahrhundert, Vornehme Zürcher Bürger/Patrizier, Landvolk im 18. Jahrhundert, Herrliberger Marktfahrer, Kyburger Dragoner zu Pferd, Junggrenadiere Fluntern, Rokoko, Chridegladi und Else, Kadetten, Empire, Biedermeier, Aufmarsch zum Knabenschiessen, Landesausstellung in Zürich, Belle Epoque, Charleston, St. Petersfahrt, Züri-Leu, Weltoffenes Zürich

Marschzeit: Rund eine Stunde

Zvieri: Die Kinder erhalten unmittelbar nach dem Umzug im Kongresshaus einen Zvieri und ein Bhaltis.
Ab 15.45 Uhr verlassen die Kinder das Kongresshaus an der Gotthardstrasse (Ausgang V). Die Eltern sind gebeten, die Kinder umgehend abzuholen. Das Eintreffen ist in Marschreihenfolge, bitte die Tafeln mit der Aufstellungsnummer beachten.

Routenplan

6i-luute.Routenplan15-Kinder-Sitzplaetze

Anmeldung und Kostümvermietung

Der Kinderumzug ist ein Fest für alle Kinder. Unabhängig ob mit oder ohne direkten Bezug zum Sechseläuten und den Zürcher Zünften. Jedes Kind zwischen ca. 5 und 15 Jahren ist willkommen!

Wer kein eigenes Kostüm und keine Tracht besitzt, kann sich ein passendes Gewand mieten. Das Kostümkomitee der Kommission Kinderumzug ZZZ verfügt über einen Fundus von 900 Kostümen und Trachten. Die Anmeldung für den Kinderumzug ist – unabhängig von der Miete eines Kostüms – an den Terminen der Kostümvermietung möglich.

Vermietungstermine:
Ca. 3 Wochen vor dem Kinderumzug finden jeweils an einem Mittwochnachmittag und an zwei Samstagmorgen im Kongresshaus die Kostümvermietungen statt. Für die Miete eines Kostüms muss vorgängig telefonisch eine Anprobezeit (Nummernausgabe) vereinbart werden.

Die Termine 2016:
Telefonische Nummernausgabe:
5. März 2016, 9-13 Uhr: Reservation Anprobezeit unter 0848 000 188

Einschreibungen, Kostümvermietungen, Sitzplatzbillete für Kinderumzug:
Mi, 16. März 2016, Kongresshaus/Eingang T, 12.30 – 16.30 Uhr
Sa, 19. März 2016, Kongresshaus/Eingang T, 10.00 – 15.00 Uhr
Sa, 2. April 2016, Kongresshaus/Eingang T, 10.00 – 15.00 Uhr

Ort: Kongresshaus Zürich, Claridenstrasse, Eingang T

Preise
Die Kostümpreise liegen zwischen CHF 20.00 und CHF 60.00. Zum Mietpreis wird eine Depotgebühr von CHF 30.00 addiert. Achtung: nur Barzahlung möglich! Die Teilnahmekarte kostet CHF 10.00.

Kostümrückgabe
Die Kostümrückgabe findet ca. 3 Wochen nach dem Kinderumzug zwischen 10.00 – 15:00 Uhr im Kongresshaus statt. Die Kostüme sind gereinigt zu retournieren. Eine Waschanleitung wird bei der Kostümmiete abgegeben.
Di, 10. Mai 2016, Kongresshaus Zürich/Eingang T, 10.00 – 15.30 Uhr

Kontaktformular

Sitzplätze

Entlang der Umzugsroute des Kinderumzuges am Sonntag sind kostenpflichtige Sitzplätze vorhanden. Preis der nummerierten Sitzplätze CHF 8.-. Diese können an den Kostümvermietungsdaten im Kongresshaus bezogen werden.

Sitzplatzvorverkauf für Kinderumzug und Sechseläuten-Umzug:
Mi, 13. April 2016, Credit Suisse*, 7.45 – 16.30 Uhr
Do, 14. April 2016, Credit Suisse*, 8.15 – 16.30 Uhr
Fr, 15. April 2016, Credit Suisse*, 8.15 – 16.00 Uhr

*Ort: Credit Suisse, Kundenhalle, Leuenhof, Bahnhofstrasse 32

Sechseläuten-Pin

Jedes Jahr wird ein Sechseläuten-Pin in einer Auflage von 5´000 Stück hergestellt. Kinder, die am Kinderumzug teilnehmen, erhalten als Erinnerung einen Pin. Der Zünfterschaft werden am Freitagabend auf dem Lindenhof (Platz der Kantone) 500 exklusive, nummerierte Pins angeboten. Der aktuelle Pin ist ab Ende März an den Billettverkaufsstellen zum Preis von CHF 10.00 erhältlich und wird am Sechseläuten-Wochende von den Programmverkäufern in den Strassen Zürichs verkauft.

Kinderbuch

Das Buch „Am Zürcher Sechseläuten“ erschien als Kinderbuch erstmals 1964. Es zeigt den Sechseläutenumzug aus der Sicht der Tiere, die ihre Zunft begleiten oder in deren Wappen vorkommen.
Dieses attraktive Kinderbuch wurde 2009 neu aufgelegt und mit Darstellungen von Zünften, die in der ersten Ausgabe fehlten, ergänzt.
Preis exkl. Versandspesen: CHF 35.00, erhältlich bei: Zunftshop, c/o René Kalt, Mühlestrasse 12a, 8124 Maur oder auf: www.zunftshop.ch

Geschichtlicher Hintergrund

Verglichen mit der Geschichte des Zunftwesens ist der Kinderumzug vergleichsweise jung: Der erste zünftige Kinderumzug oder, genauer gesagt, der erste Knabenumzug fand im Jahr 1862 statt. Organisator war der Widder-Zünfter Heinrich Cramer. Festivitäten oder Umzüge zur Feier des Frühlingsbeginns hatte es schon vorher gegeben. Die Mädchen waren erst beim zweiten Jugendumzug von 1867 dabei. Interessant war in dieser frühen Periode der Umstand, dass nicht nur die Zünfte, beziehungsweise das „Sechseläuten-Central-Comité“ als Organisatoren in Erscheinung traten sondern auch die Nachbarngesellschaft im Kratz-Quatier, der Rennwegverein oder die Quartiervereinigung Selnau. Eine der grossen Attraktionen an den damaligen Kinderumzügen war übrigens die Verbrennung des Bööggs, den man auf einem Wagen mitführte.

1896 war es dann (endlich) so weit: Das Central-Comitée übernahm den Kinderumzug in eigener Kompetenz. In dieser Pionierphase war der Kinderumzug weniger eng mit der Geschichte und Traditionen der einzelnen Zünfte verbunden, vielmehr enthielt er noch wesentliche Elemente von den damals beliebten Themenumzügen, etwa mit Figuren aus den Märchen der Brüder Grimm.

Bis ins Jahr 1920 fand der Kinderumzug weiterhin am Montagmorgen statt. Ziel war fast das gleiche wie heute: die Tonhalle, wo die Kinder nach dem Umzug eintrafen, wurden Wurst, Brot und Tee offeriert. Offensichtlich waren die Kinder damals ausgesprochen fit: Kaum verpflegt tanzten sie bis gegen Mittag. 1921 wurde der Kinderumzug auf den Sonntagnachmittag verlegt. Ein Zeitpunkt, der sich bis heute bewährt hat, haben doch namentlich die kleineren Kinder Gelegenheit, sich bis zum Zug der Zünfte am Montag, etwas auszuruhen.

In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich der Kinderumzug im Sinne einer Annäherung an das kulturelle Erbe der verschieden Zünfte weiter. Die Elemente der Themenumzüge konnten sich aber noch viele Jahre halten. Noch 1958 schrieb Edwin Arnet, Chronist der Neuen Zürcher Zeitung: „Auf den Fahnenwald der ehemaligen Nachbargemeinden des alten Zürich folgt der Tross des Mittelalters mit Herolden, Hofnarren und Edelleuten und dann das Heer der Schweizer Trachten. Nach der schönen Gruppe ‚Zürcher Zünfte’, in der die kleinen Zunftfahnen, die Jungen der wirklichen Fahnen flattern und das aristokratische Zürich andeuten, wird das Märchenbuch aufgeschlagen, und man sieht Trachten aus aller Welt, womit vor allem der Wilde Westen und der Ferne Osten gemeint sind.“

1962 organisierte das ZZZ den Kinderumzug als Jubiläumsumzug zum 100sten Geburtstag des ersten Knabenumzugs. Über 3500 Kinder nahmen nebst Hunderten von Musikanten und Begleitpersonen am festlichen Zug teil. In den kommenden Jahrzehnten war der Kinderumzug immer wieder eine Institution, bei der man ohne weiteres eine Erneuerung wagte. Der Kinderumzug hat sich mit seiner Offenheit für alle Kinder aus Stadt und Kanton Zürich und mit seiner Integration der ausländischen kulturellen Gruppen als fulminanter Auftakt zum Sechseläuten für die gesamte Bevölkerung etabliert. Früher wurde er nur bei schönem Wetter durchgeführt, wobei die Beflaggung der Kirche St. Peter das Zeichen für die Durchführung war. Heute findet der Umzug bei jeder Witterung statt. Natürlich wünscht man den Kindern, dass das Wetter mindestens so lange halte, bis alle bei Sandwich und Eistee im Kongresshaus sitzen.

Samstag, 16.4.

Am Samstag findet das Fest für alle auf dem Lindenhof statt, bevor am Abend die Zünfter mit Begleitung die verschiedenen Bälle besuchen.

Programm Lindenhof

Samstag: Diverse Luzerner Musikformationen (Details folgen)

Liste der Bälle:

Zünfte oder interzünftige Gruppen veranstalten am Samstagabend des Sechseläuten-Wochenendes verschiedene Bälle. Einige Zunftbälle finden auch ausserhalb des Sechseläutens statt. An diesen Bällen können ausschliesslich Mitglieder der Gesellschaft zur Constaffel und der Zünfte mit ihren Begleiterinnen teilnehmen.

Sechseläutenball

Homepage
Ort
The Dolder Grand oder Hotel Baur au Lac
Durchführung
in geraden Jahren am Sechseläuten-Samstag
Beschreibung
bis 4:00 Uhr
Veranstalter
wechselnd nach Turnus
Anmeldung
Das OK versendet jeweils die Einladungen an sämtliche Angehörige der Zürcher Zünfte.

Hottingerfäscht

Ort
Zunfthaus am Neumarkt
Durchführung
in ungeraden Jahren am Sechseläuten-Samstag
Altersstruktur
v. a. Zünfter
Beschreibung
bis 2:00 Uhr
Veranstalter
Zunft Hottingen
Kontakt
Zunft Hottingen Andreas Lattman, OK-Präsident Zunft Hottingen
Anmeldung
Die Zunft Hottingen verschickt (in ungeraden Jahren) jeweils anfangs Jahr die Einladungen an einen eng gefassten Kreis von Zünftern. Anmeldungen werden in der Reihenfolge der eingehenden Einzahlungen

Ürtenball

Ort
Zunfthaus zur Saffran
Durchführung
jährlich am Sechseläuten-Samstag
Veranstalter
Interzünftiges Ürtenball-Komitee

Ball mit Knall

Ort
Zunfthaus zur Schiffleuten (Storchen)
Durchführung
jährlich am Sechseläuten-Samstag
Altersstruktur
23+
Beschreibung
Der Storchen lädt jährlich zum knalligsten Sechseläutenball ein mit saisonalem 4-Gang-Menü, Dance-Rockband und DJ bis 04 Uhr.
Veranstalter
Ballkomitee «Ball mit Knall»
Kontakt
Anmeldung
Das Ballkomitee verschickt jeweils anfangs Jahr die Einladungen an einen ausgewählten Kreis von Zünftern, Jungzünftern und Zünfterstöchtern.

Jungzünfterball

Ort
Zunfthaus zur Meisen
Durchführung
jährlich am Sechseläuten-Samstag
Altersstruktur
16-25
Beschreibung
Alle Zünfterstöchter und Jungzünfter, mit oder ohne Begleitung im Kostüm (auch nicht zünftige Begleitungen)
Veranstalter
Jungzünfterballkomitee
Kontakt
Simon Hug, Titlisstr. 58, 8032 Zürich
simon@jungzöifterball.ch
Anmeldung
Über Homepage des Balles

Möischterhoofball uf de Waag

Ort
Zunfthaus zur Waag, Münsterhof
Durchführung
jährlich am Sechseläuten Samstag
Altersstruktur
ab 40
Beschreibung
Attraktiver Ball auf zwei Etagen mit Mitternachtsattraktion, all-inclusive Ballkarte und stimmungsvollem Ambiente in den Räumlichkeiten eines der schönsten Zunfthäuser der Stadt.
Veranstalter
OK Moischterhoffball
Kontakt
Beat Rohrer, Präsident
rohrer@rmp.ch
Anmeldung
Liselotte Hofmann

Ober-Ball

Homepage
Ort
George Bar & Grill
Durchführung
jährlich am Sechseläuten-Samstag
Altersstruktur
25-40
Beschreibung
Der frische Sechseläutenball hoch über Zürich.
Veranstalter
Interzünftiges Ballkomitee «Ober-Ball»
Anmeldung
Das Ballkomitee verschickt jeweils einige Wochen vor dem Fest die Einladungen an einen ausgewählten Kreis von Zünftern, Jungzünftern und Zünfterstöchtern. Ab 23:00 sind zoiftige Nachtschwärmer (auch Teilnehmer von Gwändli-Essen) herzlich willkommen die Ballnacht im George bei Tanzmusik ausklingen zu lassen.

Schniider-Ball

Ort
Blue Monkey, Zunfthaus zur Schneidern
Durchführung
in ungeraden Jahren am Sechseläuten-Samstag
Beschreibung
bis 4:00 Uhr
Veranstalter
Ball-OK der Zunft zur Schneidern
Anmeldung
Für Angehörige der Zürcher Zünfte über die Ball-Webseite

Tanz den Böögg

Ort
Zunfthaus zur Zimmerleuten
Durchführung
jährlich
Altersstruktur
35+
Beschreibung
Apero unter den Bögen vor dem Zunfthaus zur Zimmerleuten. Essen im grossen Zunftsaal, Musik und Tanz im kleinen Zunftsaal nebenan. Barbetrieb und Wurst nach 24:00 Uhr.
Veranstalter
Interz. Ballkomitee von Zünftern / Zünftersfrauen
Kontakt
Mathis Berger, Nater Dallafior Rechtsanwälte AG, Hottingerstrasse 21, 8032 Zürich
Anmeldung
Das Ballkomitee verschickt jeweils anfangs Januar Einladungen an einen ausgewählten Kreis von zünftigen Gästen. Besucher sind nach Mitternacht willkommen (freier Eintritt).

Widderball

Ort
Zunfthaus zum Widder
Durchführung
jährlich am Sechseläuten-Samstag
Altersstruktur
27+
Beschreibung
Zünfter, Zünftersfrauen, -söhne, -töchter und -enkel.
Veranstalter
Herbstball-Komitee
Kontakt
Christa Zwicky, Neuguetstrasse 88, 8304 Wallisellen (044) 8307870

Zöiftigi Nacht

Ort
Zunfthaus zur Schmiden
Durchführung
jährlich am Sechseläuten-Samstag
Altersstruktur
25+
Beschreibung
Mitternachtsattraktion
Veranstalter
Ballkomitee zur Zöiftigen Nacht
Kontakt
René Bernhard, Universitätsstrasse 84, 8006 Zürich
Anmeldung
Das Ballkomitee verschickt jeweils anfangs Jahr die Einladungen an einen ausgewählten Kreis von Zünftern, Jungzünftern und Zünfterstöchtern.Anmeldungen werden gemäss Eingang der schrfitlichen Anmeldekarte registriert. Alle definitiven Anmeldungen werden per Email rückbestätigt.

Umrittball (ehemals Reiterball)

Ort
Restaurant Sonnenberg
Durchführung
in ungeraden Jahren am Sechseläuten-Samstag
Beschreibung
2013 organisiert durch die Zunft zur Zimmerleuten
Veranstalter
Reitergruppe Zunft zur Zimmerleuten
Kontakt
Pascal Osterwalder
ok@umrittball2013.ch

Zünftige Stubete

Ort
Restaurant Adlisberg
Durchführung
jährlich im Januar
Beschreibung
Folkloristischer Anlass mit Tanz und Unterhaltung. Alle Angehörigen der Zürcher Zünfte sind herzlich willkommen.
Veranstalter
Zunft St. Niklaus & Zunft Schwamendingen
Anmeldung
Für Angehörige der Zürcher Zünfte unter www.zunftstubete.ch

Herbstball

Ort
Zunfthaus zur Meisen
Durchführung
alljährlich am ersten November-Wochenende
Altersstruktur
18+
Beschreibung
Eingeladen sind alle Zünfter, Jungzünfter, Töchter und Enkel.
Veranstalter
Herbstball-Komitee
Kontakt
Christa Zwicky, Neuguetstrasse 88, 8304 Wallisellen (044) 8307870

Freitag, 15.4.

Am Freitagabend feiern Zünfter, Gast und Bevölkerung den Start ins Sechseläuten-Wochenende auf dem Lindenhof.

Gast(kanton)

Das Zentralkomitee der Zünfte Zürichs lädt seit 1991 – aus Anlass der 700-Jahrfeier der Eidgenossenschaft – jedes Jahr einen Kanton als Gast ans Sechseläuten nach Zürich ein. Der «Gastkanton» präsentiert sich auf dem Lindenhof mit einer Ausstellung, einem bunten Unterhaltungsprogramm und kulinarischen Spezialitäten. Am Kinderumzug und am Umzug der Zünfte zum Feuer nimmt der Gast mit einer eigenen Delegation und traditionellen, typischen Umzugssujets teil.

Die Zunft zu Safran Luzern zu Gast unter dem Motto: „Es rüüdig schöns Sächsilüüte“

Die Zunft zu Safran Luzern ist um 1400 als «geselschafftt der kraemerye» entstanden und besteht seither ohne Unterbruch. Nach 1450 erlebte sie einen beachtlichen Popularitätsschub, den sie Bruder Fritschi zu verdanken hat. Handwerk um Handwerk reihte sich nun bei ihr ein, bis ihr im 18. Jahrhundert rund die Hälfte der Luzerner Handwerke angehörten. Heute zählt die Zunft zu Safran 450 Mitglieder. Seit 1922 darf die Zunft zu Safran den Nölliturm direkt an der Reuss als Zunfthaus benutzen.

Der Fritschibrauch, der seit Jahrhunderten von der Safranzunft gepflegt wird, geht wahrscheinlich auf den Fridolinstag, 6. März 1446 zurück, als im Alten Zürichkrieg die österreichische Übermacht bei Ragaz besiegt wurde. Der Fridolinstag als Jahrzeit dieser Schlacht war lange ein Festtag, der mit einer kirchlichen Feier und mit einer Harnischschau begangen wurde. Mitten im fröhlichen Kriegerharst zog Bruder Fritschi als Strohpuppe, später von einem Zünftler im blauweissen Staatsmantel dargestellt, durch die Altstadtgassen.

Am Sechseläuten 2016 zeigt die Zunft zu Safran Luzern ihre Bräuche und Traditionen. Unter dem Motto «Es rüüdig schöns Sächsilüüte» präsentiert sich die Zunft auf dem Lindenhof, am Kinderumzug und natürlich am Zug zum Feuer. Auf dem Lindenhof dürfen die Gäste einen Blick in den Zunftschatz werfen und Fotos mit Bruder Fritschi machen. Natürlich kann man dabei auch die Stadt Luzern und ihre Umgebung entdecken. Für die musikalische Unterhaltung von volkstümlichen bis fasnächtlichen Klängen sorgen Zünftler und ihre Formationen. Bruder Fritschi marschiert natürlich am Kinderumzug und am Montag zum Feuer mit. Daneben können die Zuschauerinnen und Zuschauer am Montag Zunftgruppierungen, die Fritschifamilie mit ihrem Wagen und den gesamten Sempacher Harst bestaunen. Angeführt wird die Zunft von der Feldmusik Luzern, während mit den Rüssguslern eine traditionelle Guuggenmusig den Abschluss bildet.

Programm Lindenhof

Freitag: Vikinger Fasnachtsmusig Lozärn
(Details folgen)